Prechod na navigáciu Hlavné menu Prechod na navigáciu Hlavné menu 2 Prechod na navigáciu vodorovná

BESUCH DES HEILIGEN VATERS

1995 - Besuch des Heiligen Vaters

 

Der 3. Juli 1995 ist dem Tag des Besuches den wertesten Pilger in Levoča.
Der Heilige Vater Johannes Paulus II. nach dem Anflug auf den bratislavaer Flughafen am 30. Juni 1995 besuchte die Slowakei gemäß im voraus besprochenem Programm. Nach Bratislava folgte Nitra, am folgenden Tag Šaštín, den 2. Juli begann der Heilige Vater mit heiliger Messe in Košice. Nachmittag besuchte Prešov und am Abend fuhr aus Prešov zum Zipser Kapitel. Die Reise den wertesten Pilgen zielte zur einen von den ältesten und bekanntesten Pilgerstellen, zum Marienberg in Levoča.

Der Papstaltar und das Empfangsareal wurde auf dem landwirtschaftlichen Boden mit dem Ausmaß 21 Hektar, ung. 500 Meter niedriger der Basilika. Man situierte ihn der Richtung der Basilikaansicht. Podiumsmaßen waren 30 x 35 m und der Turm mit dem Kreuz 25 m hoch. Bei der heilige Messe nahmen mehr als 650 000 Pilger teil und auch die höchsten Staatsvertreter im Kopf mit dem Präsident der Slowakischer Republik Michal Kováč. Nach dem Segen und Abschied fuhr der Heilige Vater in die Hohe Tatra. Seine Reise durch die Slowakei endete dem Abflug aus Poprader Flughafen während der Abendstunden.

Der Heilige Vater trug sich während des Aufenthaltes ins Gedenkbuch der Stadt Levoča an. Sein Unterschrift bleibt als eine dauerhafte Erinnerung für die Gesichte der Stadt Levoča und ihren Einwohner an dieses große Treffen.

 


 


Slovenská verzia
English version

21756638

22.8.2017
Úvodná stránka